skip to content

Über tausend Besucher beim 2. DWS-Weinfest

19. September 2011

Ein voller Erfolg war die zweite Auflage des DWS-Weinfestes im Michelsberger Apfelhaus. Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen zog es viele Besucher zum Weinfest des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS). Statt der erwarteten 500 Besucher kamen mehr als tausend - und es hat sich gelohnt. Musikalisch sorgen Schlagersänger Adrian Orlea, das Probstdorfer Blasmusikorchester und Romulus Cipariu für Stimmung. Die Folklore Tanzgruppe des Brukenthal Lyzeums tanzte traditionelle siebenbürgisch-sächsische Volkstänze und stellte, wie schon im vergangenen Jahr, aus ihren Reihen die Hermannstädter Weinkönigin 2012. Die Wahl fiel auf die 17-jährige Brukenthal Schülerin Andrada Neagos (Foto). Gewählt wurde die Weinkönigin durch eine 10-köpfige Jury des DWS, Jurymitglieder waren u. a. Oswald Kolb (Continental), Jürgen Schmidt (Marquardt), Jürgen Huber (Limorom), Christian Rätscher (Christian Rätscher Entertainment), Hans Schüller (Atlas Expresstransporte) uvam. Die Wahl-Regeln wurden aus dem vereinfachten deutschen Regelwerk von vor 1950 entliehen. Damals mussten die Weinköniginnen Anwärterinnen traditionell gekleidet einen Walzer tanzen und einen Vortrag halten. Der DWS hat sich dieser Regel, wenn auch der Walzer durch einen für Hermannstadt passenderen Tanz ersetzt wurde, der Einfachheit halber bedient.

Alle großen Weingüter waren mit ihren besten Weinen gekommen, um den Besuchern die Gelegenheit zur Kostprobe zu geben. Aber auch Honig, Kartoffelbrot und Cognac aus Urwegen (Garbova) gab es reichlich.

Die Aussteller zeigten sich angesichts guter Verkäufe zufrieden und versprachen im nächsten Jahr wiederzukommen.

DWS Fußball Team kämpft sich auf Platz 18 »

« DWS kündigt Vorstandswahlen an


< News Archive