skip to content

Wirtschaftsclubs in Rumänien verleihen Unternehmerpreis 2013

7. Oktober 2013

Zum ersten Mal verliehen die deutschen und deutschsprachigen Wirtschaftsclubs in Rumänien einen Unternehmerpreis. Über 800 Mitgliedsfirmen standen zur Auswahl. Eine Jury, zusammengesetzt aus Vertretern der acht deutschen und deutschsprachigen Wirtschaftsclubs in Rumänien kürte die Gewinner aus vier Kategorien. Die Trophähen wurden anläßlich des DWS Weinfestes und 15-jährigen Jubiläums am 6. Oktober im Hilton Hotel Hermannstadt überreicht.

Die Gewinner des Unternehmerpreises 2013 sind:

KATEGORIE 1:

„INNOVATIVSTES UNTERNEHMEN"

Unternehmen: European Business Service (EBS)
Begründung:
Entwicklung einer Augmented Reality (erweiterte Realität) Anwendung für Smartphones und IPads.
Unter erweiterter Realität versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung.
EBS hat für die Lucian Blaga Universität ein Geo-Koordinaten gestütztes Navigationssystem entwickelt. Es dien Studenten und Universitätspersonal dazu sich in den zahlreichen Fakultäten, Bibliotheken und Gebäuden zu orientieren. Das Smartphone dient als Kamera. Beim Anvisieren der Umgebung werden zusätzliche Informationen angezeigt, bei Fingertipp auf den Bildschirm werden Funktionen, wie Navigationshilfe, Anruf oder 360 Grad Visualisierung aufgerufen. Die beispielhafte Anwendung ist von unschätzbarem Wert für die Entwicklung und Planung zukünftiger Produktionsanlagen, da Realität mit Zukunftsszenarien visuell verknüpft und simuliert werden kann.

Die Applikation wird von European Business Service ab November 2013 zusammen mit der Lucian Blaga Universität für den Einsatz in der Industrie weiterentwickelt.

KATEGORIE 2:

„FAMILIENFREUNDLICHSTES UNTERNEHMEN"

Unternehmen: Agroplus
Begründung: Agroplus ist ausschließlich darauf ausgerichtet, dass die bisher arbeitslosen Menschen im Dorf eine Berufsvorbereitung/Ausbildung und durch das Social Business Arbeit und Verdienst erhalten.
Alle Betriebszweige werden so ausgerichtet, dass der Kleinlandwirt seine eigenen Felder bewirtschaften, Tiere und Kinder versorgen und trotzdem einem Beruf nachgehen kann.
Durch die Einführung der Nachmittagsschule sind die Kinder der Mitarbeiter gut aufgehoben. Die Kinder erhalten durch uns in der Schule einen Mittagsimbiss und anschließend organisieren wir betreutes, bzw. spielerisches Lernen.
Alle Mitarbeiter können sich ihre Arbeit in Absprache einteilen und sind nicht an strenge Arbeitszeiten gebunden. So ermöglichen wir Frauen und Männer neben dem Beruf auch auf die Familie zu achten und der Landwirtschaft nachzugehen.

KATEGORIE 3:

„BESTES SOZIALENGAGEMENT"

Unternehmen: Star Transmission
Begründung:
Die Überzeugung von STC ist, dass ein erfolgreiches Unternehmen die aktive Präsenz im technischen und fachlichen Bereich mit sozialen und kulturellen Tätigkeiten in Verbindung bringen muss. Angesichts dieser Begründungen ist unser Unternehmen an der Förderung unterschiedlicher Tätigkeiten in Bereichen wie Kultur, Bildungswesen und öffentlicher Gesundheitspflege beteiligt. Wir haben das Kinder-Krankenhaus in Cugir renoviert, einige Stationen (z.B. Für Neugeborene) waren in einem sehr schlechtem Zustand und wir haben die Räumlichkeiten saniert, Apparaturen und neue Möbel gekauft. Die deutsche Schule in Sebes haben wir auch unterstützt in dem wir ein Sprachlabor eingerichtet und einige Reparaturen am Gebäude durchgeführt haben. Insbesondere die Türen konnte man nicht mehr schließen und dadurch dass die Fenster auch in einem schlechten Zustand sind entstand Durchzug und die Kinder waren oft krank. Des weiteren haben wir in der letzten Woche in Alba Iulia eine Schule nach dem dualen Ausbildungssystem eröffnet für welche wir an der Konzeption, der Einrichtung der Werkstätten und der Sanierung des Gebäudes in Zusammenarbeit mit weiteren dt. und rum. Firmen und dem Kreis Alba beteiligt waren.

KATEGORIE 4:

„BESTE UMWELTSCHUTZ MAßNAHME"

Unternehmen: SC NEON & SIGN SRL
Begründung:
- ein Teil des Grundstückes wurde begrünt und aufgeforstet;
- ein Teil der Transportwege sind bewusst nicht versiegelt , sondern nur geschottert um das Oberflächenwasser versickern kann;
- es gibt ein Feuchtbiotop mit 1100 m²;
- Bau einer ökologischen Toilette für 150 Mitarbeiter; hier wird auch das gesamte Abwasser aus der Produktion gereinigt;
- strikte Altstofftrennen und Wiederverwertung;
- ein Teil unser Brauchwasser wird aus den Regenwasser gewonnen

Social Media Heroes, Social Media Victims »

« 4. DWS Weinfest


< News Archive